Wer ist eigentlich Sash?

Ich bin Sash!
Ich bin im November 1981 geboren, also schon ein paar Jahre auf diesem Planeten beheimatet. Das Attribut alt wird mir jedoch eigentlich noch recht selten verliehen. Am ehesten von meiner Freundin und meinem Bruder, was aber auch nur daran liegt, dass die beiden noch jünger sind als ich.
Beheimatet bin ich inzwischen in Berlin-Marzahn, im tiefsten Osten der Stadt in einem sanierten Plattenbau in einer Dreier-WG, wo es sich eigentlich ganz gut leben lässt. Nach Berlin gekommen bin ich erst Ende 2007, ich fühle mich also derzeit fast noch als Neu-Berliner. Geboren bin ich in Stuttgart, und dort habe ich auch bis zum Umzug nach Marzahn gelebt.
Die Schule habe ich 2002 mit einem miserablen Abitur abgeschlossen, und danach meinen Zivildienst auf dem Abenteuerspielplatz Mauga-Nescht in Stuttgart (www.maugi.de) absolviert. Danach hat mich ein spontanes Job-Angebot zum Behindertenfahrdienst beim Körperbehindertenverein Stuttgart e.V. (www.kbv-stuttgart.de) gebracht.
Dort verweilte ich bis zu meinem Umzug und habe während dieser Zeit beschlossen, Personenbeförderung trotz der miserablen Bezahlung zu meinem Beruf zu machen, und im Laufe der Zeit noch in Stuttgart den P-Schein erworben.
In Berlin habe ich mich recht bald daran gemacht, das für die Hauptstadt ebenso zu tun, und so bin ich letzten Endes beim Taxifahren gelandet.
Ich sehe mich selbst als humoristischen Zyniker weit links der Mitte, halte mich aber dennoch für einen recht netten Menschen. Ich bin jedenfalls nicht Fahrer geworden, weil ich irgendwelche Motorteile zu meinem persönlichen Fetisch erklärt habe, sondern weil ich Menschen gerne helfe. Und dass auch Fahren eine Hilfe sein kann, weiss ich aus meiner Zeit beim KBV.