Brauche Hilfe!

Veröffentlicht auf von Sash

Nun bin ich ja nicht gerade der reinlichste Mensch des Universums. Ich dusche bisweilen auch mal 4 Tage nicht - was im Winter eigentlich auch ganz ok ist. Sagt zumindest meine Freundin - also glaube ich, dass das stimmt. Dennoch bin ich natürlich ein Mensch, der Geruch wahrnehmen kann. Ja: Nicht nur wahrnehmen! Ich kann ihn sogar unterteilen in verschiedene Klassen:

Da wären z.B.
  • leckerstes Essen, Asia-Nudeln zum Beispiel, die augenblicklich Hunger machen und einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.
  • pikante Gerüche, wie zum Beispiel Essig oder Tabasco, die man nur gut finden kann, wenn es dem persönlichen Geschmack entspricht, dann aber sehr anregend sind.
  • neutralere, manchmal unmerkliche Gerüche, die eine Persönlichkeit oder eine Wohnung ausmachen, die man das ein oder andere Mal verwundert oder interessiert zur Kenntnis nimmt, sich aber nicht übermäßig daran stört.
  • ekliger Gestank, irgendwas zwischen Klärwerk und toten Tieren, das eigentlich nur auftreten kann, wenn man extrem krank oder ungepflegt ist.
Nun ist glücklicherweise niemand in meiner Umgebung ungepfelgt, tot oder todkrank, der Geruch hängt trotzdem im Flur.
Wir in der WG haben uns oft überlegt, ob es nun eine Antipathie-Geschichte ist, die dafür sorgt, dass wir gewisse Gerüche negativ bewerten. Aber spätestens seit heute kann ich behaupten: Nein! Es stinkt wirklich gotterbärmlich durch alle Türritzen bis in den Flur! Irgendwie ist das bedenklich bis traurig. Es ist ja nicht so, dass man Menschen nicht gerne helfen würde - wenn sie es denn zulassen...

PS: Es geht hier wirklich nicht um das hier, das hier, oder sonstige Feindseeligkeiten! Es trifft tatsächlich nur zufällig zusammen, dass unser Mitbewohner ein Arschloch ist und stinkt. Wenngleich die Worte einen Zusammenhang nahelegen, so weiss ich dennoch nicht, welche Stoffwechselfehler sich gerade in meine WG eingeschlichen haben. Ich weiss nur, dass es eklig ist...

Veröffentlicht in Unsere WG

Kommentiere diesen Post

Sash 10/19/2008 19:59

@zeh kah:Ja, das ist Geruchsbelästigung in die andere Richtung. Diese beherrscht er allerdings auch ganz gut. :(

Sash 10/19/2008 19:59

@tasha:Die Quelle ist tatsächlich klar - es wird irgendwie immer absurder... Kaffee ist vielleicht keine schlechte Idee :)Ansonsten: Die Lücke ist gut gefüllt: Unser Mitbewohner blockiert gerade lediglich das neue Wohnzimmer...

zeh kah 10/19/2008 17:15

Tja zum Thema "Gerüche" hat meine Mitschreiberin auch einen wunderbaren Text geschrieben. Es ist also mehr als nur mal kurz mit Essig und Kaffee dem Geruch den Gar aus machen. Klick mla unsere Site an, ich habe direkt auf den Text gelinkt.

tasha 10/19/2008 10:30

tja... da musst du erstmal die quelle des gestanks auftun. ist es der freundliche mitbewohner, müsst ihr das aussitzen, andernfalls gibts da ein paar einfache tricks. habt ihr im flur einen wischbaren bodenbelag, musste den mit essig feudeln. essigsäure vernichtet geruchsbakterien. was ich aber auf jeden fall tun würde. schüsseln mit essig und kaffeepulver aufstellen. essig neutralisert und kaffee ist so dominant, das man da ein paar tage von gut hat. und wenn es nur zum zwecke der demonstration während des aussitzens ist ;)ich meinte im letzten kommentar übrigens nicht dem ralf seinen neuen mibewo, sondern wird seine entstandene "lücke" bei euch sicherlich gefüllt werden müssen. dabei wünsche ich euch mehr glück ;)