Ein weiteres Taxi-Update

Veröffentlicht auf von Sash

Eine Woche und acht Stunden bleiben noch bis zum vierten Anlauf, die mündliche Ortskundeprüfung für Berlin zu bestehen. Ich bin seit Wochen schon wieder am Lernen, und im Grunde bin ich jetzt schon wieder der Meinung, besser denn je vorbereitet zu sein. Dennoch werde ich die Woche weiter reinrocken und eine Fahrt nach der anderen in Gedanken runterrocken und über dem Stadtplan brüten.
Abgesehen vom ersehnten Job, weiss ich echt nicht, woher ich überhaupt noch die Motivation nehme, weiterzulernen. Aber keine Sorge, ich habe sie...
Ozie hat mir derletzt ein kleines PHP-Script geschrieben, das mir jetzt aus einer Datenbank Fahrten aussucht, wobei es die berücksichtigt, die ich nicht so gut kann. Also nichts, was mir eine Lösung ansagen kann - das kann niemand - sondern einfach nur eine Erleichterung beim Generieren von Fahrten.
Dazu habe ich inzwischen einen A3-Zettel, auf dem ich grafisch eintrage, wie viele Fahrten ich an dem Tag gemacht habe. Solch statistischer Unfug motiviert mich tatsächlich. Ich bin zwar in Mathe die größte Null dieses Planeten, aber Statistiken erstellen könnte ich gutgelaunt sogar über die Anzahl der Kerzen, die ich im Winter verbrauche. Naja, das ist sicher noch die harmloseste Macke. Ich könnte also meine Geburtstagswunschliste noch erweitern um ein Kilo Milimeterpapier und diverse Bleistifte und Fineliner ;)
Aber der P-Schein steht erstmal ganz oben...
In Punkto lernen glaube ich echt, dass ich etwas zu intelligent bin für den Job. Denn: Ich weiss, dass mir all das nur teilweise was bringt. Ein Fahrer hat mal gemeint, einen Großteil vergisst man eh, bis man zu arbeiten beginnt, und ich glaube ihm das. Und dass ich das weiss, macht es mir schwer. Ich bin nicht geeignet für blind-blöden Gehorsam. Jedes Mal, wenn ich irgendein besonders bescheuertes Objekt vor mir habe, denke ich mir, es ist doch bekloppt, dass sie überprüfen, ob ich das kenne, anstatt sicherzustellen, dass ich kein Misantroph bin, der unter Stress cholerisch wird.
Naja, ich habe die Hoffnung, dass sich diese Gedanken in einer Woche erledigt haben. Ein bisschen Glück muss zwar auch dieses Mal dabei sein, aber ich hoffe einfach das Beste und lerne und lerne und lerne...

Veröffentlicht in Taxi - Schönes

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Sash 10/15/2008 09:26

Ich bin auch guter Dinge...Wobei es mir vielleicht einfach noch nicht dreckig genug geht. Meine Erfahrung war die, dass bei mir "im Notfall" immer alles geklappt hat. Wenn das Geld alle war, wenn ich etwas nicht wiederholen konnte, wenn ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe... dann klappts auch. Ich hoffe aber, das dieses Mal anders handhaben zu können...

tasha 10/15/2008 09:23

meine letzte prüfung war die zum unternehmer für gewerblichen güterverkehr. dass liegt nun auch schon gute 6 jahre zurück aber was ich damals feststellte war, dass mir das lernen leichter fällt, je älter ich werde. auch irgendwie paradox, was? aber wie du richtig sagt, vieles vergisst man wieder...aber du schaffst es diesmal bestimmt - shaka, du bist gut ;)

Sash 10/14/2008 14:15

Ich bemühe mich, nicht froh darüber zu sein, dass es dir auch so geht ;)Ich hoffe einfach mal, dass es bei dir und bei mir ein gutes Ende ohne geplatzte Rüben gibt - ich kenne das Gefühl nämlich auch...

Aada 10/14/2008 12:38

ich mache zwar nicht das gleiche wie du, aber pauken muss ich nun mal auch derzeit massivst.mal ist man motiviert mal weniger. aber das man eine reihe von unsinn zusätzlich lernen muss, weil bestimmte prüfungsausschüsse es eben so und nicht so hören oder sehen wollen... da kann ich mitreden und mitleiden.^^manchmal finde ich es schon erstaunlich, was alles in so einen verhältnismäßig kleinen kopf reinpassen kann, ohne das am ende die rübe platzt. wobei ich manchmal -und da kann ich jetzt nur von mir sprechen- das gefühl habe, kurz davor zu stehen, hehe.