Statistikanpassung

Veröffentlicht auf von Sash

So, mit dem heutigen Tag ändert overblog seine Statistiken so, dass automatisch generierte Besuche wie die von Robots nicht mehr gezählt werden. Also wird das Besucheraufkommen sinken - von der Statistik her. Grundsätzlich finde ich es gut, denn was interessiert es mich denn, ob ein Google-Bot meinen Blog gescannt hat?
Etwas seltsam geht overblog allerdings damit um, dass das natürlich auch die Werbeeinnahmen  beeinflusst. Mir persönlich ist das relativ egal, meine Werbeeinnahmen schwanken zwischen 2 und - Rekord von gestern - 11 Cent am Tag. Sollten sie jetzt zwischen 1 und 10 Cent schwanken, dann hat das auf die Zusammensetzung meines Frühstücks nur bedingte Auswirkungen.
Ich bin auf jeden Fall gespannt, ob der CPM dann langfristig steigen wird - weil die Werbekunden ja sicher für den um nutzlose Besucher gereinigten Traffic mehr zahlen müssen. Warum sonst sollte overblog das überhaupt einführen? Naja, manchmal ist die Transparenz auch hier nicht die beste...

Veröffentlicht in Blog

Kommentiere diesen Post

Sash 10/01/2008 21:35

@tashaIch finde das nicht schlimm. Ich finde es zwar schade, dass die Werbegeschichte davon abhängt, aber da ich die Werbung eigentlich auch nur just 4 fun drin habe: Wayne?Ich möchte einfach auch gerne über die Community gefunden werden, deswegen will meinen Blog nicht mit Wordpress machen. Aber wer weiß schon, was nächstes Jahr ist ;)

Sash 10/01/2008 21:33

@LeiniDas ist mir schon klar. Wahrscheinlich ist es eher sogar so, dass die Kunden besser zahlen, wenn sie wissen, dass das alles Besucher sind.

tasha 10/01/2008 18:39

ich stimm leine da mal zu und weisste was?mich nervt dieses gehabe um das ranking ohnehin und wär ich nicht zu blöd dazu, würd ich früher oder später tatsächlich auf wordpress umsteigen.

Leini 10/01/2008 17:35

Sash die machen des deswegen weil denen sonst die Werbekunden abspringen. Nach dem Moto: "wenn ich nicht sehe wieviel wirkliche Menschen die Seite sehen, zahl ich nicht"