Übergeigt!

Veröffentlicht auf von Sash

Ich erinnere mich an einen uralten Beitrag bei bildblog, wo ein Zitat aus einem Interview mit Kai Diekmann - seines Zeichens Chefredakteur der Bild - thematisiert wurde. Es dürfe keine "übergeigten Überschriften" geben, bei denen der Artikel nicht halten könne, was die Überschrift verspricht - so oder so ähnlich sagte Diekmann das.
Dann frage ich mich doch, was bitteschön das ist:


Quelle: bild.de

Der einzige Hinweis bleibt (was aber schon der Artikel ist) das Wörtchen "allerdings" ganz am Ende. Denn - so gerne das einige sicher gesehen hätten - der werte Prinz ist natürlich kein bisschen tätowiert. Und wenn, dann mit ziemlicher Sicherheit nicht so. Der Tätowierungskünstler hat ihn nämlich "digital tätowiert", mit anderen Worten: Es handelt sich um eine Fotomontage zum Zwecke der Werbung für eine Kunstausstellung.
Na Herr Diekmann, wie klingen die Geigen heute?

Veröffentlicht in Medien

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post