Sex und Blut am Himmel!

Veröffentlicht auf von Sash

Man könnte das eine reisserische Überschrift nennen. Denn eigentlich geht es in keinster Weise um Sex. Selbst um Blut geht es nur in übertragenem Sinne.
Ehrlich gesagt geht es nur um die Mondfinsternis am heutigen Abend. Im Allgemeinen haben Mondfinsternisse zurecht den Ruf, relativ unspektakuläre Himmelsereignisse zu sein. Der Mond wird dunkler, verfärbt sich rötlich, und all das passiert auch noch weit häufiger als Sonnenfinsternisse zum Beispiel.
Aber bild.de kann das natürlich nicht davon abhalten, einen Quatsch sondersgleichen zu verbreiten:


Screenshot: bild.de

Vielleicht ist es ja meine Skepsis gegenüber Astrologen und mein Interesse für Astronomie, die mich daran zweifeln lassen, was "Star-Astrologe Michael Allgeier" erzählt: "Bei einer Finsternis dominieren triebbetonte Seelenkräfte. Menschen lassen sich gehen." Da stimmt es mich auch nicht um, dass Allgeier "Partnerschafts- und Karmaastrolgie" als Spezialgebiet hat.

Wer am heutigen Abend also verstärkt das Bedürfnis zum Kopulieren hat, der kann gerne versuchen, mich davon zu überzeugen, dass der Mond hier die Hormone besiegt hat, aber ansonsten rate ich allen einfach dazu, gelegentlich am Abend mal nach dem Mond zu schauen, um dieses Ereignis nicht zu verpassen.

Daten zur Mondfinsternis:
(MESZ=Mitteleuropäische Sommerzeit, alle Zeiten nach 0:00 Uhr = 17.8.2008)

Beginn der Finsternis: 20:23 Uhr MESZ
Eintritt in den Kernschatten: 21:35 Uhr MESZ
Maximum der Finsternis: 23:10 Uhr MESZ
Austritt aus dem Kernschatten: 0:44 Uhr MESZ
Ende der Finsternis: 01:57 Uhr MESZ

Zur Warnung für alle, die jetzt etwas voll tolles erwarten: Die Finsternis ist nicht einmal total, sondern partiell (81,2%).
Aber wen interessiert das? Die bild.de-Leser sicher nicht...


Veröffentlicht in Medien

Kommentiere diesen Post