Wild am Sonntag (Das tut ja schon beim Hinsehen weh)

Veröffentlicht auf von Sash

So, ich hab mich auf der Seite unserer Lieblingszeitung an diesem schönen Frühlingstag einmal umgesehen, und die absurdesten Kleinigkeiten der letzten Tage könnt ihr hier sehen. Dann muss schon niemand anders die Bild mit Klicks mitfinanzieren. Ist peinlich genug, dass ich das mache.
Zunächst die frohe Botschaft: Wer viel Sex hat, kriegt seltener Schnupfen. Tja, chronische Untervögelung wohin man schaut.


Die nächste Frage kann ich mir nicht erklären. Warum fahren so viele Leute (mit) Vollgas in Fensterscheiben? Ich habe lange darüber nachgedacht, ob es irgendeine dazu analoge Frage gibt, und ich glaube, ich habe sie gefunden: "Warum kaufen so viele Leute Bild?"



Kennen sie noch den "Teuro"? Ja, das war mal eine Wortschöpfung. Ist ein bisschen älter als "Wir sind Papst" oder "Hüftturbinen" (siehe weiter unten), aber man weiss, was gemeint ist. Ja, es gibt den Teuro noch, denn bild.de berichtet folgendes:



Und so als kleine Hilfe, damit auch ja keiner dieser Jammerlappen vergisst, was er eigentlich vermisst:



Über böse "Mai-Randalierer" hatte ich es gestern schon, aber heute bin ich zufällig (aber nachdem ich es bei bildblog bereits gesehen hatte) auf folgendes Kleinod gestoßen:



Man kann Sachbeschädigung für bescheuert halten, aber erstens sehe ich nicht viele Zusammenhänge, denn wer hatte bitte vor, sein Auto an arme Afrikaner zu spenden? Und bei allen Vorurteilen (die ja leider oft auch bestätigt werden): Sind es nicht zufällig genau die Linken, die vorhaben, gegen die globale Armut zu kämpfen? Hab ich mal irgendwo gehört. Natürlich nicht bei Bild!

Zum Thema "übergeigte Überschriften": Hier ging es um ein Interview mit einem Schauspieler, der auch Hitler dargestellt hat. Also keine Sorge, der Führer onaniert nicht neuerdings wild im Land umher.


Dann kommen wir zum krönenden Abschluss: Ein Haufen Nullinformation, zusammen mit "sexy Bildern" und der bescheuertsten Wortneuschöpfung des Jahres (Hüftturbinen) in einen Mixer geworfen, und heraus kommt dieser...
prunkvolle, preisverdächtige "Artikel:



Quelle aller Bilder: bild.de

Veröffentlicht in Medien

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post